Hohes Schmerzensgeld für Vergewaltigungsopfer

Das Wuppertaler Landgericht hat einer jungen Frau, die Opfer einer Vergewaltigung wurde, ein Schmerzensgeld von 100.000,00 Euro zugesprochen. Das Gericht ging damit über die Forderung der Klägerin hinaus. Die Frau war im Alter von 16 Jahren mehrere Tage von dem Täter gefangen gehalten und vergewaltigt worden. Der Täter sitzt für zwölfeinhalb Jahre in Haft.

 

Es handelt sich um das bisher höchste Schmerzensgeld, welches einem Vergewaltigungsopfer zugesprochen wurde. In der Regel deutlich niedrigere Schmerzensgelder ausgeurteilt. Bisher lag das höchste Schmerzensgeld für ein Vergewaltigungsopfer bei  50.000,00 Euro.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

 

(Quelle: www.wdr1.de)

Dieser Beitrag wurde unter Strafrecht aktuell abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.